Talheim

Der Ort Talheim in der Baar liegt unterhalb des Lupfen in 767 m ü. d. M. im Landkreis Tuttlingen und zählt 1.223 Einwohner. Angeregt durch die Ortsgruppe Trossingen und insbesondere durch den Einfluss von deren Natur- und Heimatfreund Oberlehrer Wilhelm fanden sich auch in Talheim im Jahre 1893 Männer zusammen, die die Ortsgruppe hier gründeten. Zur Zeit zählt sie 122 Mitglieder. Die Vertrauensmänner in der Zeit waren:
1893 – 1907 Schultheiß Vosseler 1907 – 1910 Kaufmann Neher 1910 – 1914 Hauptlehrer Nusser 1914 – 1920 Hauptlehrer Reif 1920 – 1928 Hauptlehrer Schaudt 1928 – 1936 Gustav Irion „Marxen“ 1936 – 1939 Hauptlehrer von Jahn 1939 – 1942 Ernst Mauthe 1942 – 1945 Gustav Irion „Marxen“ 1946 – 1948 Gustav Irion „Marxen“ 1948 – 1950 Ernst Mauthe, Oberer Winkel 1950 – 1975 Fritz Schweizer, Öfinger Straße 1975 – 1979 Max Vosseler, Schützenstraße 1979 – 1981 Ernst Sim- merer, Tuttlinger Straße 1981 – 1993 Hellwig Ulrich, Tuninger Straße, 1993-2018 Gerhard Späth, Falterstraße

Aushängeschild der Ortsgruppe Talheim ist als Hausberg der „Hohenlupfen“, auch „König der Baar“ genannt. Die ehemalige Lupfenburg wurde erstmalig im Jahre 1065 erwähnt. Die Herren von Lupfen gehörten zu den mächtigsten Grafen des Südwestens. 1416 zerstörten die Rottweiler nach 1377 zum zweiten Mal, diesmal im Auftrag von König Sigismund, die Burg so gründlich, daß sie nicht mehr aufgebaut wurde. Nur wenig später starb die Linie der Grafen von Lupfen aus. Heute steht auf der Bergspitze ein Aussichtsturm, von dessen oberer Plattform gerade 1000 Meter Meereshöhe erreicht werden. Vertrauensmann Ludwig Wilhelm aus Trossingen kämpfte unermüdlich für den Bau dieses Turmes. Nachdem Fabrikant Will Hohner den Turm finanzierte, konnte dieser im Jahre 1911 ein- geweiht werden. Im Jahre 1980 fand mit Unterstützung der Ortsgruppe Talheim eine große Turmrenovierung statt. Im Jahr 2011 wurde das 100jährige Bestehen gebührend gefeiert.

Ebenfalls seit 1980 gibt es das Backhäusle als Vereinsheim. Jeden ersten Freitag eines Monats trifft man sich dort, dabei gibt es dann von den Wirtsleuten Wurstsalat und Vesperteller. Ein weiterer Treffpunkt ist der Funkenwagen auf der Wilhelmshöhe. Jede Woche am Donnerstag findet dort eine Binokelrunde statt

Ein abwechslungsreiches Jahresprogramm zeichnet die Ortsgruppe Talheim aus. Mit der Durchführung vom Funkenfeuer am Sonntag nach der Fasnet und dem Baartreff zum 1. Mai auf der Wilhelmshöhe gibt es zwei wichtige Beiträge für den Jahresablauf in der Gemeinde Talheim.

Neun bis elf Wanderungen im Schwarzwald, Donautal, Schwäbische Alb, Hegauberge mit anschließender Einkehr füllen das Jahresprogramm. Eine Dreitages – Wanderausfahrt meistens nach Südtirol, Tirol oder Allgäu ist jedes Jahr ein Höhepunkt. Eine Radausfahrt in die nähere Umgebung zeigt die Vielfalt der Angebote.

Bei den Arbeiteinsätzen ist die Ortsgruppe sehr aktiv. Die Landschaftspflege am Lupfen mit dem Heckenschnitt, das Ausmähen der Wanderwege und Ruhebänke sind immer wieder eine schweißtreibende Angelegenheit. Auch die Pflege des Lupfenturms ist eine wichtige Aufgabe.

Lupfenturm

1.Stellvertreter:
Rudi Späth
Falterstr. 4
78607 Talheim
Tel.07464/2548

Rechner:
Dieter Hepting
Tel. 07464/439083
Brühlstrl. 32
78073 Bad Dürrheim-
Öfingen

Wegewart:
Klaus Schwarzelühr
Oberer Brühl 10
78607 Talheim
Tel.07464/2786

Wanderwart:
Willi Kleinhans
Tel. 07464/1232

Naturschutzwart:
Martin Hall
Ringstr. 5
78606 Seitingen-Oberflacht
Tel.07464/3284

Einrichtungen

Angebote

Kontakt