Eßlingen

Stadtteil von Tuttlingen mit seinen verträumten Winkeln und der idyllischen Lage im Krähenbachtal klein aber fein. Seit der Verkehr umgeleitet ist, können die Eßlinger die Vorzüge Ihres Dorfes in vollen Zügen genießen. Die Fertigstellung der neuen Bundesstraße B 523, die als wichtiger Autobahnzubringer nun am nördlichen Tal hang den Ort umgeht, brachte schließlich im Jahre 1986 die herbeigesehnte Verkehrsentlastung. Nicht nur die Wohnqualität hat gewonnen, sondern bedeutende öffentliche und private Sanierungsmaßnahmen haben dem Gemeindeleben neue Impulse gegeben. So wurde die Pfarrscheuer 1985/86 im Rahmen des Dorfentwicklungsprogramms zu einem Gemeindezentrum umgebaut. Die Pfarrscheuer ist heute in Eßlingen mit die wichtigste Einrichtung für Vereine und Menschen. Der Pfarrschopf mit seinem schönen Fachwerk wurde ebenfalls renoviert sowie zahlreiche private Häuser im Rahmen der Dorfentwicklung. Mit dem Pfarrschöpfle, dem Pfarrhaus, der Pfarrscheuer und der St. Jakobus Kirche besitzt Eßlingen ein harmonischen „Vierergestirn im Ortskern“, das in der Region(fast) einzigartig ist.

Gründung der Ortsgruppe Eßlingen/Baden

Karl Speck, Hubert Schorpp und Julius Biehler hegten den Gedanken in einer Ortsgruppe, dem Schwäbischen Albverein beizutreten und luden am 07. Januar 1956 die Eßlinger Einwohner ins Gasthaus Krone ein. Dort wurde mit 22 Personen die Gründungsversammlung für den 14. Januar 1956 im Gasthaus Adler festgelegt. Die weiteren Vertrauensmänner waren: Von 1969 bis 1983 Valentin Gönner, 1983 bis 1999 Siegfried Aberle, 1999 bis 2005 Christian Taschler und seit 2005 Werner Fuß. Die Ortsgruppe hat aktuell 130 Mitglieder.

Zu der Gründungsversammlung am 14. Januar 1956 im Gasthaus Adler begrüßte Karl Speck ca. 40 Personen aus Eßlingen und eine Abordnung der Ortsgruppe Seitingen, mit dem damaligen Vertrauensmann Karl Müller, welche sich bereit erklärt hatte, die Ortsgruppe Eßlingen zu unterstützen. Die Versammelten wurden über die Rechte und Pflichten des Vereins unterrichtet, sowie über Sinn und Zweck des Vereins aufgeklärt. Ferner übernahm auch die Ortsgruppe Seitingen die Patenschaft der neuen Ortsgruppe Eßlingen.
Im Jahr 1994 wurde das 1911 erstellte Feldkreuz „Bildstöckle “ restauriert und eine Sitzgruppe aufgestellt.

Aktivitäten des Vereins die jedes Jahr erfolgen:
z´Liacht uff der Hütte – Spieleabend für jedermann
Dampfabend in der Pfarrscheuer – Dampfmaschinen in Aktion
Seniorenausfahrten
Maibaumstellen und Hock zusammen mit der Narrenzunft Eßlingen
zweitägige Familienausfahrten
Herbstabschlussfeier – schöner und zugleich festlicher Anlass, Rückblick zu halten und in froher Gemeinsamkeit das Vereinsjahr zu beschließen.
Heusackhütte
Unser Vereinsheim, die Heusackhütte wurde Anfang der siebziger Jahre erbaut und 2002 renoviert. Jeden Sonntag ab 14:00 Uhr wird die Hütte von Vereinsmitgliedern bewirtet.

Vorsitzender:
Werner Fuß
Finkenweg 12
78607 Talheim
Tel.07464/3198
Mail: werner.fuss@albverein-esslingen-baden.de

Termine, Veranstaltungen und weitere Ansprechpartner unter:

Kontakt www.albverein-esslingen-baden.de